Fort- und Weiterbildungen

Wichtige Stationen meines Lebens

1997 – 2015 Festanstellung als Diplom Pädagogin in einer Einrichtung der stationären Jugendhilfe (sowohl im Gruppendienst als auch viele Jahre auf Managementebene als geschäftsführender Vorstand mit den Schwerpunkten Personalwesen und Finanzen)
seit 2013 bis heute Intensivlehrgang / Ausbildung durch mein eigenes Höheres Selbst
Nach der „offiziellen“ Beendigung des Meditationskurses „Kurs zum Selbst“, bei dem das eigene Höhere Selbst der Lehrer ist, führte mich mein Höheres Selbst in die metaphysischen Dimensionen des Universums ein: gemeinsam erforschten wir das Bewusstsein alter Kulturen, das Bewusstsein der Pflanzenwelt, des Tierreichs, außerirdische Bewusstseinsformen und die Quellexistenz.
Mein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Naturreich mit seinen zahlreichen Wesenheiten.
2012 – 2013 Ausbildung zur Schamanin
Schwerpunkte der Ausbildung waren neben der Ritualarbeit auch die Arbeit mit den Elementen, verschiedene Extraktions- und Heilungstechniken, die Ahnenheilung, die Arbeit mit verstorbenen Seelen sowie die schamanische Seelenrückholung, bei der abgespaltene Seelenanteile aus der sogenannten Anderswelt wieder zurück geholt werden.Intensiv-Workshop „ancient healing“ bei Dr. Serge Khaili King auf Hawaii.

Teilnahme an verschiedenen Seminaren zu unterschiedlichen Heilungstechniken u.a. Quantenheilung; Heilen mit Kristallen; Runen und ihre schamanische Kraft; Orakeltechniken

seit 2008 bis heute Dozentin in der Erwachsenenbildung und Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen und Universitäten (KH Mainz, HS Rhein-Main, HS Ludwigsburg, WWU Münster)
(mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten der Sozialen Arbeit, u.a. Spiritualität & Soziale Arbeit, Beratungskompetenz in der Sozialen Arbeit, Soziale Gruppenarbeit, geschlechtsspezifische Aspekte in der Sozialen Arbeit etc.)
2007 – 2010 Fernstudium der Sozialwissenschaften an der TU Kaiserslautern
Abschluss: Personalentwicklung (Master of Arts)
Schwerpunkt des Studiums war die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen im beruflichen Kontext
2003 – 2006 Studium der Erziehungswissenschaften
an der Johannes Gutenberg – Universität Mainz
Schwerpunkte des Studiums waren Erwachsenenbildung, außerschulische Jugendbildung und Bildungsmanagement
Abschluss: Diplom – Pädagogin
1993 – 1996 Studium der Sozialpädagogik an der Katholischen
Hochschule Mainz (KH)
Schwerpunkte des Studiums waren neben der Sozialen Arbeit die pädagogische Arbeit mit Einzelpersonen und die Arbeit mit Gruppen
Abschluss: Diplom – Sozialpädagogin (FH)

Berufliche Fort- und Weiterbildung

2012 – 2013 Teilnahme an den Weiterbildungs-Seminaren zur DBT-Therapeutin (für Adoleszente)
2005 Erwachsenenpädagogische Qualifizierung:
Kontaktstudium: Lehren lernen – Lernen lehren
2001 – 2003 Sozialmanagement – Weiterbildung: Führen und Leiten in
sozialen Einrichtungen

 

Kontaktieren Sie mich

Ursula H. Werling
Zum Loh 5
55268 Nieder-Olm

Telefon: + 49 (0) 6136 – 92 24 88

E-Mail: info@ursulawerling.de

Sprechzeiten

Di – Do  10.00 Uhr – 15.00 Uhr

Mentoring-Termine nach Vereinbarung, auch abends und am Wochenende möglich